Da mein Sohn sehr lesefaul war und sich dadurch auch Leseschwierigkeiten einschlichen, war ich auf der Suche nach einem motivierenden Computerprogramm. Im Internet habe ich viele Angebote gefunden. Diese haben mich aber nicht angesprochen und waren noch dazu sehr teuer. Durch Zufall habe ich von einer Mutter von dem Lesikusprogramm gehört. Ich bin sofort hellhörig geworden und habe nachgeforscht. Habe dann das Programm meinem Sohn gezeigt und er war begeistert. Er übte täglich mit einer Freude und bald merkte man wirklich deutlich, dass er sich verbessert hat. Mittlerweilen gehört er zu den besseren Lesern seiner Klasse. Hätte nie gedacht, dass das Lesen meinen Sohn mal Spaß bereiten kann. Allzu vieles Üben kann die Lust am Lesen wirklich nehmen, doch mit der individuellen Fehlerliste beim Lesikusprogramm kann man wirklich gezielt üben, individuell fördern und somit mit kurzem, aber regelmäßigen Üben Freude am Lesen bekommen. Ich bin sehr dankbar, dass es dieses Programm gibt.

Alexander Aichner, Vater

 


 

Das Programm wurde eigentlich für Legastheniker gemacht. Fand es am Anfang sehr teuer. Unsere Tochter ist stark entwicklungsverzögert und mit dem Lesen klappts auch jetzt am Ende der 2. Klasse noch nicht. ( d.h. wir erkennen gerade mal einige Buchstaben, geschweige denn Buchstaben aneinanderzureihen. Also kein Lesen, sondern raten. Wir fangen mit dem ersten Buchstaben an und raten uns dann durch).Haben vor 3 Wochen mit Lesikus angefangen und es zeigen sich erste Erfolge. Im Programm beginnt man mit 2 Buchstabensilben ( mi, ma,mu, si, sa, su …) eigentlich sinnlose Silben, bei denen die Kinder wirklich lesen müssen. Wir kommen nur schleppend voran, denn wenn die Buchstaben die Reihenfolge wechseln ( si, sa, so –os, is,) liest sie die Buchstaben immer verkehrtherum.Das Programm erkennt das, und wechselt dementsprechend oft die Buchstaben, super. Man sitzt als Elternteil mit dabei (Voraussetzung), um die Antworten des Kindes zu bewerten (Mausklick: richtig oder falsch). Es ist wichtig, dies ehrlich zu machen, denn das Programm bleibt so lange bei der Übung, bis es richtig gemacht wurde. Erst dann kommt man auf die nächste Stufe. Eine Leseeinheit beträgt 10 Min. ,das ist meiner Meinung nach für Kinder mit Konzentrationsschwierigkeiten ein machbarer Zeitrahmen. Da unsere Tochter eine sehr kurze!!!! Aufmerksamkeitsspanne hat, finde ich es super, daß man die Zeit durch einen Mausklick auf „Pause“ unterbrechen kann und wenn sie wieder bei der Sache ist durch „Start“ wieder fortfahren kann. So hat sie immer die vollen 10 Leseminuten. Wir machen nie mehr. Man kann als Belohnung Sammelaufkleber ausdrucken oder seine eigenen Rekorde festhalten .Inzwischen schaffen wir schon ganze Wörter. Bin begeistert.

Manni, Mutter

 


Das Lesikus – Programm ist vom Aufbau her genial und erfüllt genau die Bedürfnisse meiner leseschwachen Tochter! Sie konnte damit ihre Leseprobleme überwinden! Endlich geht sie wieder gerne in die Schule!!! Volle Punkte von mir! Lesikus ist ein Programm bei dem einfach alles stimmt!!!

Lola, Mutter

 


 

Wir nehmen dieses Programm fast jeden Tag her. Es holt die Kinder da ab wo sie stehen. Unsere Tochter verwechselte oft Buchstagen (p, d, b z.b.). Das Programm hat uns sehr weitergeholfen und hilft uns immer noch. Haben in der 2ten Klasse angefangen und jetzt 3te Klasse nehmen wir es immernoch oft her. Der Preis ist hoch, aber das sollten uns unsere Kinder schon wert sein! Unsere Lehrerin hat uns das damals empfohlen und sie fördern bei uns in der Schule die Kinder auch mehrmals mit dem Lesikus-Programm. Wir sind sehr begeistert und sind froh, dass es das Programm gibt um unsere Tochter zu unterstützen 🙂 G.M., Mutter Seit fast 5 Monaten arbeitet meine Tochter unter Leitung der Logopädin mit dem Lesikus Grundkurs. Sie ist bereits 20 Jahre alt und hat eine erhebliche Dyspraxie. Sie kannte zwar viele Wörter, aber sie konnte sie auswendig und war nicht in der Lage sie wirklich zu „lesen“. Jetzt, am Ende der 4. Lektion stellt sie bei fast jedem Wort fest, dass sie es nicht kennt, sie kann es sich aber mittlerweile tatsächlich erlesen. Sie ist selbst so begeistert, dass wir sie verlocken können, täglich zu üben. (10 Minuten sind ja auch überschaubar!) Ein wunderbarer Begleiteffekt ist, dass sich ihre Aussprache dabei auch deutlich verbessert, weil sie durch das Lesen die Wörter jetzt anders wahrnimmt. Wir sind begeistert von diesem genialen Programm! Und dazu die Vorstellung, dass Lesikus noch Stoff für die nächsten 2 Jahre bereit hält! Das bietet ihr die Perspektive, dass sie flüssig lesen können wird. Das hätten wir vor einem Jahr nicht für möglich gehalten. Sie hat schon Lust, danach das Englisch-Programm durchzuarbeiten. Herzlichen Dank

Isa Noethen, Mutter

 


 

Ich weiß – wir haben diese Programme schon! Aber nun möchte ich, nach Absprache, dieses Programm der Schule meines Sohnes ’stiften‘, weil wir absolut begeistert sind! Unser Sohn liest jetzt Bücher – das wäre vor einem Jahr noch undenkbar gewesen! Danke für Ihren Einsatz!!

C.B.K., Mutter