Grundkurs Lesetechnik Teil 2

 

Grundkurs Lesetechnik Teil 2  ist der Fortsetzungsteil von Grundkurs Lesetechnik Teil 1.

Die detaillierten Informationen zum Aufbau des Programms können Sie unter Grundkurs Lesetechnik Teil 1 nachlesen.

 

Ziele:

  • Wenn das Lesen von Wörtern mit Mitlauthäufungen wie kl, gr, pf, st, dr,br etc. sehr anstrengend und mühsam ist, haben die Kinder im Gedächtnis keine Kapazitäten mehr frei, um sich auf den Sinn des Gelesenen zu konzentrieren. Sie verstehen nicht, was sie gelesen haben. Aus diesem Grund ist das mühelose, flüssige Lesen von Wörtern, die diese Stolpersteine leseschwacher Kinder beeinhalten, von großer Wichtigkeit.
  • Einüben und Automatisierung des synthetischen Lesens komplexerer, schwieriger Wörter
  • Einüben und Automatisierung der selbstständigen Silbengliederung langer Wörter
  • Einspeichern häufiger Vor- und Nachsilben und häufiger Wortendungen

 

Inhalte:

  • Alle Mitlaut-Häufungen werden zuerst einzeln in Verbindung mit häufig vorkommenden Silben geübt.
  • Anschließend wird Schritt für Schritt das synthetische Lesen mit Hilfe von Fantasiewörtern eingeübt, welche die zuvor geübten Mitlaut-Häufungen enthalten
  • Schließlich wird das synthetische Lesen mit echten Wörtern, die Mitlaut-Häufungen enthalten, gefestigt.

Die Wirksamkeit des Grundkurses Lesetechnik wurde in einer großen Studie wissenschaftlich belegt.

 

Grundkurs Teil2_stei